Laserscanning ist moderne 3D-Vermessung

3D-Modelle und CAD-Pläne mit Hilfe von Laservermessung

Laserscanning ist eine sehr leistungsfähige Art der Vermessung, um Kosten zu sparen. Die Vermessung erfolgt dabei mit einem Laserscanner, der ein schnelles Aufmaß (das Scannen) von Landschaften, Bauwerken, deren Einrichtungen und Installationen erzeugt. Laserscanner werden aber auch für die 3D-Vermessung bzw. die Erfassung von großen Bauteilen und komplexer Strukturen eingesetzt.

Laserscanning erweitert die Vermessung in den folgenden Anwendungsgebieten:

Architektur, Bau- und Denkmalpflege

Das Laserscanning ermöglicht die schnelle und kostengünstige 3D-Vermessung bestehender Gebäude, Bauwerke und deren Einrichtungen. Typische Anwendungen sind das verformungsgerechte Aufmaß, das Fassadenaufmaß, die Schadenskartierung und die Gebäudedokumentation. Aus den Laserscanner-Ergebnissen lassen sich beispielsweise Volumen, Flächen, Grundrisse und Schnitte, vollständige und vor allem aktuelle Pläne und Ansichten ableiten. Laserscanning ist das optimale Aufmaß-Verfahren für das Building Information Modeling (BIM).


Mehr Informationen zu Laserscanning in Architektur, Bau und Denkmalpflege

Fabrikplanung, Digitale Fabrik und Anlagenbau

Für das Aufmaß in der Industrie, wie z. B. in der Fabrikplanung und im Anlagenbau werden Laserscanner für die effiziente und vollständige Laser-Vermessung von Produktionshallen, der technischen Gebäudeausstattung (TGA), Stahlkonstruktionen, Fertigungsstraßen bzw. produzierenden Maschinen verwendet.

Gerade bei der Modernisierung, der Produktionserweiterung, aber auch für die Produktionsoptimierung ist dieses leistungsfähige Verfahren für das industrielle Aufmaß einmalig. Da Laserscanning ein berührungsloses Messverfahren ist, kann die 3D-Vermessung auch im Betrieb der Anlage erfolgen. Planer, Ingenieure und Anlagenbauer profitieren von preiswerten realen Bestandsplänen, die Planungssicherheit liefern und somit das gesamte Projekt absichern. 
Mehr Informationen über Laserscanning in der Fabrikplanung und Anlagenbau

Bergbau und Tunnelbau

Das Laserscanning ermöglicht die schnelle und kostensparende Vermessung von Objekten aus dem Berg- und Tunnelbau, wie z.B. Hohlräume bzw. Profile. Das 3D-Vermessen mittels Laser von schwer zugänglichen Bereiche, wie rutschungs- und einsturzgefährdeter Bereiche gehören ebenfalls dazu.
Die vollständige 3D-Dokumentation von Ist-Zuständen, der Soll-Ist-Abgleich von Profilen sowie die Volumenbestimmung sind nur einige Ergebnisse des Laserscannings. Laserscanning ist heute ein Standardverfahren in der Tunnelvermessung.


Mehr Informationen zu Laserscanning im Berg- und Tunnelbau

Energie und Versorgungsunternehmen

Für die Erfassung von Kraftwerken, Umspannwerken, Versorgungseinrichtungen wie z.B. Leitungstrassen und Kanäle eignen sich Laserscanner. Insbesondere ermöglicht das berührungslose Messverfahren, selbst schwer zugängliche bzw. sicherheitstechnisch abgesicherte Bereiche schnell in 3D zu vermessen.

Die aus dem 3D-Aufmaß gewonnenen Informationen liefern reale Bestandspläne und Schnitte für die Dokumentation. Laserscanning ist das geeignete Werkzeug für die komplexen Anforderungen der Planer und Konstrukteure und liefert beeindruckende Planungsgrundlagen. 
Mehr Informationen zum Laserscanning in Energie- und Versorgungsunternehmen

Flugzeug und Schiffbau

Die Vermessung von Schiffen und Flugzeugen vereinfacht sich durch den Einsatz von Laserscannern. Bei der Schiffsvermessung bzw. beim Aufmaß für die Konstruktion im Flugzeugbau erleichtert Laserscanning die Erfassung komplexer Strukturen. Das geometrisch richtige, maßhaltige und vollständige Abbild ermöglicht das Abgreifen der gewünschten Maße zeitsparend und fehlerfrei am Rechner. Das Anfertigen von zeitaufwendigen Hilfskonstruktionen, wie beispielsweise Schablonen, kann durch die Laservermessung komplett entfallen.
Die gewonnenen Ergebnisse lassen sich kundenspezifisch und schnell auswerten. Überdurchschnittliche Zeitersparnisse sind ein Vorteil vom Scannen.


Mehr Informationen zu Laserscanning im Flugzeug- und Schiffbau

Gießereien und Stahlindustrie

Im Qualitätsmanagement werden Bauteile in 3D vermessen und deren Fertigungstoleranzen ermittelt. Die Vermessung von großen Bauteilen für die Qualitätskontrolle ist ein besonderes Einsatzgebiet von 3D-Scannern. Dabei kommen hochgenaue Laserscanner in Kombination mit speziell für diese Anwendung ausgelegter Software zum Einsatz. Natürlich werden auch bestehende Produktionsanlagen mittels Laserscanning erfasst und reale Bestandspläne überführt.

Mehr Informationen zum Einsatz von Laserscanning in Gießereien und in der Stahlindustrie

Chemie und Prozessindustrie

Raffinerien, Rohrleitungen, Rohleitungsbrücken, Behälter und Lager lassen sich besonders gut durch das Laserscanning in 3D aufmessen und dokumentieren. Da es sich oftmals um schwer zugängliche Bereiche handelt, ist die berührungslose Vermessung, das Laserscanning, besonders geeignet. So kann die 3D-Vermessung beispielsweise während laufender Produktion erfolgen und häufig entfällt auch das Stellen von Rüstungen.

 

Der Planer erhält eine reale Bestandsdokumentation, wie z.B. einen Aufstellungsplan, einen Rohleitungsplan sowie gewünschte Isometrien.
Mehr Informationen zu Laserscanning in der Chemie- und Prozessindustrie

Digitale Effekte in Spieleentwicklung (VR - Virtual Reality) und Film

Laserscanning-Daten bieten einen idealen Mehrwert für zahlreiche Aufgaben in der Filmbranche und Spieleentwicklung. Die mit Laserscans bereitgestellten 3D-Informationen dienen nicht nur virtuellen realitäten und CGI (Computer Generated Imagery), sondern auch dem Scouting von Locations für Film oder Fernsehen, der Erstellung von Storyboards und vielem mehr. Im Game-Design stellen Scans eine optimale Modellierungsgrundlage für die Übernahme von virtuellen Realitäten (VR) und die Erstellung von Bibliotheken dar.
Mehr Informationen zu Laserscanning für digitale Effekte in Spieleentwicklung und Film

 

   

Schulungen

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!