Auswertung von Laserscandaten mit unterschiedlichen Genauigkeitsklassen

Genauigkeitsklassen bei Laserscandaten

In unserer Serviceabteilung bieten wir Ihnen die Auswertung von Laserscandaten in verschiedenen Genauigkeitsklassen an. Die Genauigkeitsklassen sind abhängig von der Art der Weiterverwendung der Daten und werden vom Kunden festgelegt. Zur Entscheidungshilfe geben wir einen kurzen Überblick über die von uns gelieferten 2D- Datenmöglichkeiten bei der Bestandserfassung. Abweichungen davon sind natürlich jederzeit möglich und werden bei der Bearbeitung umgesetzt.

Niedere Genauigkeit:  Maßstab <1:100/1:200

Verwendung: Pläne für Vorplanungen, Machbarkeitsstudien, Mietflächenberechnungen, kleine Sanierungsmaßnahmen mit geringen Eingriffen, Exposés, Wettbewerbe und Gutachterverfahren, geeignet für die Leistungsphasen 1-2 der HOAI

Inhalt:

  • Gebäudegeometrie mit Wandöffnungen
  • mittele Fußboden- und Raumhöhe
  • vereinfachte Treppendarstellung und Höhenentwicklung
  • einfache Layerstruktur

Niedere Genauigkeitsklasse von Laserscandaten

 

Mittlere Genauigkeit: Maßstab 1:50/1:100

Verwendung: Pläne als Grundlage für Sanierungen, Umbaumaßnahmen und Genehmigungen von mittleren Bauvorhaben, geeignet für die Leistungsphasen 3-4 der HOAI

Inhalt:

  • verformungsgerechtes Aufmaß der Gebäudegeometrie mit Wandöffnungen
  • Höhen Fußboden, Decken, Unterzüge, Brüstungen je Raum
  • Lichte Breite / Lichte Höhe von Fenstern und Türen (inkl. Türöffnungsrichtung)
  • Raumnutzung
  • Bemaßung der Gebäudegeometrie
  • erweiterte Layerstruktur

Mittlere Genauigkeit von Laserscandaten

 

Hohe Genauigkeit: Maßstab >1:50/1:25

Verwendung: Pläne für Umbau- und Baumaßnahmen, Sanierungen, Bauuntersuchungen, Spezial- und Detailpläne, Facility Managment, Ausführungsplanungen, geeignet für die Leistungsphase 3-5 der HOAI

Inhalt:

  • verformungsgerechtes Aufmaß der Gebäudegeometrie mit Wandöffnungen
  • Erfassung von verdeckten Kanten (z.B. bei Treppen und Brüstungen)
  • Höhen Fußboden, Decken, Unterzüge, Brüstungen, Schwellen je Raum
  • Lichte Breite / Lichte Höhe von Fenstern und Türen (inkl. Öffnungsrichtung)
  • Raumnutzung mit Angabe von Flächen (je nach Bedarf Fußboden-, Wand- und Deckenflächen)
  • Bemaßung der Gebäudegeometrie
  • komplexe Layerstruktur (nach Bedarf mit Raum-, Tür- und Fensterstempeln)
  • Erfassung von festen Einbauten/ Mobiliar/ techn. Gebäudeausstattung nach Bedarf
  • Erfassung von speziellen Kundenwünschen und Detailaufmaßen

Hohe Genauigkeit der Laserscandaten

 

AnhangGröße
GK_gesamt-Niedrig_297x841.pdf287.08 KB
GK_gesamt-Mittel_297x841.pdf505.31 KB
GK_gesamt-Hoch_297x841.pdf741.35 KB
   

Schulungen

Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden!