Artec Leo Problem

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Klaus Meyer
Offline
Last seen: vor 3 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 08.01.2014 - 11:21
Artec Leo Problem

Moin, ich habe bereits mehrere Bauteile erfolgreich mit dem Artec Leo gescannt und plötzlich kam dauerhaft die Meldung "Objekt zu nah" und der Scanner hat sofort das Tracking verloren. Sobald der Scanner in die Hand genommen und der Scanvorgang gestartet wurde kam diese Meldung. Ich bin schon alle möglichen Einstellungen durchgegangen aber haben keine Lösung gefunden.

Kann mir jemand helfen?

Gruß Klaus

Forum Schlüsselworte: 
MarioHoheisel
Offline
Last seen: vor 19 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 30.03.2016 - 18:08
Hallo Klaus,

Hallo Klaus,

wir hatten so ein ähnliches Problem auch schon einmal. Der Support von Artec hat sich dann per Fernwartung auf den Scanner geschaltet und herausgefunden, dass das linke Objektiv bzw. die Sensoren am Plastikring keine 100%ige freie Sicht haben.
Lösung: Mit einem feinen Pinsel oder Objektivtuch vorsichtig den Plastikring säubern, danach hat der Leo einwandfrei funktioniert.

Prüf das mal.

Beste Grüße
Mario
LSE-TEAM

Klaus Meyer
Offline
Last seen: vor 3 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 08.01.2014 - 11:21
Übertragung der Daten

Danke Mario, das hat dann tatsächlich funktioniert und das obwohl man mit bloßem Auge nichts erkannt hat.

Ich habe dann gleich noch eine Frage: Wie kann ich die Daten des Artec LEO Daten auf den Computer übertragen? Geht das nur mit der SD-Karte oder gibt es da auch noch andere Möglichkeiten?

Gruß Klaus

MarioHoheisel
Offline
Last seen: vor 19 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 30.03.2016 - 18:08
Hallo Klaus, schön das unser

Hallo Klaus, schön das unser Tipp hilfreich war.

Es gibt drei Möglichkeiten der Übertragung der Daten vom Artec Leo auf einen Rechner:

  • via Micro-SD-Karte (langsam, es können keine HD-Scans übertragen werden, SDHC oder SDXC mit max. 2TB formatiert als exFAT) 
  • via Ethernet-Kabel (sehr schnell, es sind umständliche Einstellungen in den Internet-Optionen notwendig, Übertragung von HD-Scans möglich)
  • via WLAN (schnell, Übertragung von HD-Scans möglich)

Beste Grüße

Mario

LSE-TEAM