Anspruchsvolle Konstruktionsprojekte mit Veesus Point Clouds für Rhino realisieren

Die Herausforderung

Ein komplexer Bau, den niemand für möglich hielt

Tief im Inneren des Werks von BioProducts Ltd. hielten die Mitarbeiter den Atem an. Durch die Decke wurde eine maßgeschneiderte Plattform heruntergelassen, die das Gewicht einer neuen 37 Tonnen schweren Maschine zum Sterilisieren und Abfüllen von Arzneimittelfläschchen tragen sollte. Die Beine der Plattform mussten präzise in ein extrem komplexes Netzwerk von Rohren passen, um die sensible Anlage nicht zu beschädigen.

„Wenn wir auch nur 5 % daneben gelegen hätten, wäre das ganze Projekt gescheitert“, sagt Arnold Court, Inhaber von Courts Engineering. „Alle waren überzeugt, dass es nicht machbar ist.“

Projekte wie dieses sind eine Stärke von Courts – aber selbst für sie war dieses Projekt eine Herausforderung. Doch Arnold Court war trotzdem zuversichtlich. Als die Plattform langsam in die richtige Position gebracht wurde, passten die Beine der Plattform perfekt in die Lücken zwischen den Rohren und standen sicher auf dem Boden.

Arnold Court's Zuversicht kam von den 3D-Scans, die Courts von den Rohren gemacht hatte – und von der Software, die sie gefunden hatten, um diese Punktwolkendaten in ihren Entwürfen zu verwenden. Es war das erste Projekt von Courts, bei dem 3D-Scans zum Einsatz kamen – aber sie wussten, dass sie die Werkzeuge hatten, um es zu einem Erfolg zu machen.

„Wir wussten, dass die Scandaten allein nicht ausreichen“, sagt Arnold Court. „Wir brauchten eine Möglichkeit, diese Daten zu verarbeiten und in unsere Konstruktionsprozesse zu integrieren. Sophie entdeckte Veesus, und das hat alles für uns verändert.“

Punktwolke des Bereichs im Werk von BPL, in dem Courts Engineering eine Plattform für eine 37-Tonnen-Maschine maßgefertigt hat. Die Maschine und die Plattform wurden durch das Dach abgesenkt, um genau in das Rohrsystem zu passen.

 

Die Lösung

Veesus Point Clouds for Rhino Plugin

Courts verwendet das Veesus Point Clouds for Rhino Plug-in, das es ihnen ermöglicht, Punktwolken jeder Größe nativ in Rhino zu verarbeiten und zu editieren.

„Es ist sehr intuitiv", fügt Arnold Court hinzu, "und die Funktionalität ist großartig. Das Slicing-Werkzeug erlaubt es mir zum Beispiel, bei der Arbeit an einer Konstruktion alle überflüssigen Daten zu entfernen und mich nur auf den Teil der Punktwolke zu konzentrieren, den ich brauche.“

Neue Dachbalken, entworfen von Courts Engineering für den Alexandra Palace. Bei der Inspektion des Daches bemerkte Courts Zielmarken an den Wänden, die auf bereits durchgeführte Scans hindeuteten. Niemand sonst hatte die Daten nutzen können.

 

Mit Veesus im Gepäck war Courts in der Lage, andere Kunden zu begeistern, indem er Projekte mit einem extrem hohen Qualitätsniveau durchführte. Ein besonderes Projekt, das hervorsticht, ist die Renovierung des historischen Alexandra Palace. Courts wurde gebeten, eine Stahlkonstruktion zu entwerfen, um die originalen Eichenbalken zu stützen, sowie Befestigungspunkte für die Beleuchtung in der Decke zu schaffen, die die viktorianischen Zierleisten nicht beschädigen würden. Courts war in der Lage, vorhandene Scandaten zu nutzen, um den Konstruktionsprozess zu unterstützen. Arnold Courts erklärt:

„Die Firma gab uns die Scandaten und sagte uns, dass niemand in der Lage gewesen war, sie zu verwenden. Mit Veesus gelang uns das, und der Kunde war absolut begeistert.“

In jüngster Zeit hat Courts Veesus zur Unterstützung des Baus des 20 Millionen Pfund teuren Chelsea Design Centre eingesetzt und eine Edelstahlverkleidung für eine komplexe Dachgeometrie des Gebäudes geliefert, die der ursprüngliche Auftragnehmer nicht liefern konnte. Der Einsatz von Veesus bedeutete, dass Courts die gesamte Verkleidung außerhalb der Baustelle entwerfen und herstellen und sie nach Fertigstellung installieren konnte.

„Das Entwerfen und Herstellen vor Ort ist immer aufwändig und schwierig“, kommentiert Arnold Court, „daher ist es großartig, dass wir dies außerhalb der Baustelle erledigen können. Mit Veesus müssen wir nur zweimal vor Ort sein &ndash, um den Scan zu machen und um zu installieren, was wir angefertigt haben.“

 

Die Ergebnisse

Auch weiterhin wegweisend bei komplexen Projekten

Dank Veesus ist Courts in der Lage, seine Prozesse so zu skalieren, dass mehrere komplexe Projekte auf einmal bearbeitet werden können – bis zu fünf gleichzeitig, verglichen mit der Arbeit an einem Projekt zur gleichen Zeit zuvor. Das liegt zum Teil an der Software, zum Teil aber auch an Veesus selbst.

„Veesus ist uns gegenüber sehr zuverlässig“, erklärt Arnold Court. „Wann immer wir eine Frage oder ein Problem haben, sind sie da und reagieren schnell. Für ein kleines Unternehmen wie unseres bedeutet diese Reaktionsfähigkeit die Welt.“

Courts gewinnt und realisiert auch weiterhin ungewöhnliche und anspruchsvolle Projekte. Gerade erst wurde das Unternehmen beauftragt, eine maßgeschneiderte Feuertreppe für das neu errichtete Pears-Gebäude des Royal Free Hospitals zu entwerfen und dabei umfangreiche Leitungen und Rohre zu verlegen.

„Es ist die Herausforderung, die die Dinge für mich interessant macht“, sagt Arnold Court, „und Veesus ermöglicht es uns, weiterhin diese komplexen Projekte zu bewältigen. Die Leute wissen einfach nicht, wie wir es schaffen, sie durchzuführen. Das Gefühl, etwas abzuliefern, das der Kunde für unmöglich gehalten hat, ist es, was mich morgens aus dem Bett treibt &ndash, und mit Veesus weiß ich, dass wir in der Lage sein werden, auch in den kommenden Jahren solche Projekte zu realisieren.“

 

> Veesus Point Clouds for Rhino kaufen

 

Der Bericht ist eine Übersetzung eines Anwenderberichts von Veesus.