Pointscene Software zur Bauüberwachung in der Infrastruktur

Bis Juni 2024 soll eine Stadtbahnlinie zwischen Itäkeskus in Helsinki und Keilanieme in Espoo fertiggestellt werden, um die Infrastruktur zwischen den beiden finnischen Städten zu optimieren. Wie lässt sich der Baufortschritt der 25 km langen Jokeri Light Rail Linie überwachen und die Situation vor Ort einfach für alle Projektbeteiligten einsehen?

Bild von Gleisen

Die Herausforderung bei großen Bauprojekten

Bei vielen Großbauprojekten sind mehrere Stakeholder beteiligt, die das Projekt gemeinsam planen und realisieren. Sie teilen sich die Risiken, die mit der Durchführung der Projekte verbundenen sind.
Im Projekt der Stadtbahn Jokeri (finnisch: Raidejokeri) sind mehrere Parteien involviert: die Städte Helsinki und Espoo sowie die Planer (Ramboll Finland, Sitowise, NRC Finland) und Auftragnehmer (YIT, NRC Finnland).
Von der etwa 25 km langen Strecke werden 16 km in Helsinki und die restlichen 9 km in Espoo liegen. Die Jokeri Light Rail wird die Fernbuslinie 550 ersetzen, die die meistbefahrene Buslinie in der Region Helsinki ist. Der Bau der Stadtbahn stellt somit einen wichtigen infrastrukturellen Vorteil vor allem für Anwohner und Pendler dar. Das Einhalten der Projekttermine ist von großer Bedeutung.

Orthographische Karte der neuen Stadtbahnlinie

Bauüberwachung mit Hilfe von Orthobildern

Mit Baustellenbesuchen und Besprechungen allein kann sich niemand einen klaren Überblick darüber verschaffen, was und wo etwas passiert. Um den Fortschritt der langen Baustelle zu überwachen und zu dokumentieren, kommen Drohnen zum Einsatz. Aus Drohnenaufnahmen generierte Orthobilder ermöglichen es Planern, Bauarbeitern und der Projektleitung, die Situation vor Ort zu verstehen. Dadurch können die Beteiligten den Baufortschritt im Blick behalten, die Produktivität steigern und basierend auf aktuellen Daten Entscheidungen treffen.
Damit alle Projektbeteiligten von den Daten profitieren können, müssen Sie stets Zugriff auf die aktuellen generierten Luftaufnahmen haben. Wie lässt sich das realisieren?

Analyse des Baufortschritts in Pointscene

Pointscene bietet einen automatisierten Webdienst an, mit dem die Projektbeteiligten die neuesten Luftbilder des gesamten Gebiets erhalten. Wird ein neuer Drohnendatensatz zu Pointscene hinzugefügt, wird er automatisch über den Webservice-Link (z. B. WMTS) aktualisiert, der mit anderer Software wie Infrakit und Louhi genutzt werden kann. Die Daten werden nur einmal hochgeladen, zentral gespeichert und automatisch über Webservices an alle Nutzer verteilt. Alle Projektbeteiligten verfügen somit über den gleichen Wissensstand.

Prozess der Datenverarbeitung mit Pointscene nach Drohnenflug

Die Jokeri Light Rail führt bei geeignetem Wetter etwa 15 Drohnenflüge pro Woche durch. Das Projekt umfasst mittlerweile über 1.000 Orthofotos.

Fazit

Mit der Hilfe der Software Pointscene ist es möglich, die Orthobilder schnell und zuverlässig mit den Projektabteilungen zu teilen und den Baufortschritt zu überwachen.
Das Team der Jokeri Light Rail profitiert von einem 100-mal schnelleren Prozess für die Aktualisierung von Orthobildern in der Software ihrer Wahl. Die Projektbeteiligten können mit größerer Sicherheit Entscheidungen treffen, was zu einer erheblichen Zeitersparnis führt.

 

Beratung im Infrastrukturbau

Wenn Infrastrukturprojekte auch für Sie ein Thema sind, dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern zu Lösungen, mit denen Sie Ihre Projekte effizienter durchführen können.

Mehr Informationen zu Pointscene

Pointscene kaufen