Umbau einer ehemaligen Senffabrik

Ein Projekt von  Bouwsupport

Die Stadt als Lebens- und Wohnraum erlebt eine Renaissance. Interessante Immobilien sind gefragt. Auch alte Industriegebäude erfahren dadurch eine neue Nutzung. Oft werden diese zu Wohnungen umgebaut. In diesem Anwendungsfall sollte eine bestehende, alte Senffabrik umgebaut werden. In dem zweigeschossigen, U-förmigen Gebäude befinden sich diverse Räume voller Produktionsmaschinen, Lagerräumen und Garagen.

 

Bauen im Bestand erfordert das passende Aufmaß.

Aktuelle Bestandspläne der Bauten stehen nicht zur Verfügung. Ein digitales Aufmaß der Immobilie ist somit zwingend erforderlich. Die Aufgabenstellung bestand konkret darin, kostengünstig und kurzfristig Grundrisse und Schnitte als CAD-Plan an das Planungsbüro zu liefern. Aus diesem Grund wurde als Aufmaßverfahren das 3D Laserscanning gewählt.

An einem halben Tag wurden vor Ort 30 Einzelscans aufgenommen. Mit den Scans wurde die gesamte Gebäudegeometrie vollständig dreidimensional erfasst. Mit Hilfe der Software PointCab wurden dann Grundrisse und Schnitte erstellt. Diese Grundrisse wurden im CAD-System des Planungsbüros eingelesen, nachbearbeitet und vermaßt. Diese Überarbeitung dauerte ca. 40 Stunden. Angesichts des dargestellten Aufwandes war der Einsatz des Laserscanning die richtige Wahl.

Ausgangssituation:  

  • Bestandsimmobilie einer alten Senffabrik
  • Keine aktuellen Bestandspläne bzw. Bestandsunterlagen vorhanden

Zielsetzung:

  • Projektkonzeption auf Basis realer Bestandsdaten für Abschätzung der Investitionsvolumen
  • Datengrundlage für Vorplanung, Entwurfsplanung und Fertigplanung
  • Visualisierungsgrundlage für Erstellung Wohnungs- Exposé

Ergebnis:

  • Laserscanning des Objektes 1/2 Tag
  • Datenauswertung mit PointCab - 2 Stunden