Neues Video: Autobahnvermessung mit Mobile Mapping für BIM-Modelle

Wie erstellt man ein BIM-Modell von einer Autobahn?

In diesem Video zeigen wir, wie moderne Vermessung von Infrastrukturbauwerken aussehen kann.

 

 

Für eine Bestandserfassung von Teilbereichen der A4 sind dabei die Fahrbahnbereiche mit Hilfe des High-End 3D-Mobile-Mapping-Systems Teledyne Lynx gemessen worden.
Die Vorteile sind vollständige Daten, die sehr schnell aufgenommen wurden. Ein wesentlicher Vorteil ist aber gewesen, dass die Autobahn für die umfangreichen Vermessungen keinen einzigen Tag gesperrt werden musste und durch die Vermessung keine Behinderung des Straßenverkehrs entstand.

Die restlichen Vermessungsdaten wurden aus Bestandsdaten und Feldabgleich ermittelt. Durch Datenmigration entsteht so später ein digitaler Zwilling der Autobahn am Rechner - als Punktwolke und Vektormodell.

Die BIM-Bearbeiter erzeugen anschließend daraus ein BIM-Modell der Autobahn und der Bauwerke sowie der Medien in einem geeigneten Detaillierungsgrad (LOD).

Der Teledyne Optech Lynx, welcher von der Firma Topscan GmbH professionell eingesetzt wird, liefert Daten in einem derart hohen Genauigkeitsbereich, dass sie sogar für die BIM-Modellierung genutzt werden können.

Die Bereiche der Unterführungen, einige Brücken und Ränder wurden dann mittels terrestrischem Laserscanning ermittelt. Die Koordination von Mobile Mapping und terrestrischem Laserscanning wurden von den Mitarbeitern der Laserscanning Europe GmbH vorgenommen. Somit unterstützen die beiden Firmen das Vermessungsteam der VIC NL Dresden, welches mit dem Gesamtauftrag der Bestandserfassung beauftragt ist.

 

Noch nicht unseren YouTube-Kanal abonniert?

> Zum LSE-YouTube-Channel